apple

Das iPhone X ist mir zu teuer

Ein paar lose Gedan­ken zu ges­tern Abend: Das iPho­ne X ist mir zu teu­er, seit ich nicht mehr zu den Pri­vi­le­gier­ten gehö­re. Ein tol­les Gerät mit zwei­fel­los enor­mem Haben-will-Fak­­tor, aber ein­fach viel zu teu­er. Gleich­zei­tig ent­wer­tet es noch das par­al­lel vor­ge­stell­te iPho­ne 8. Face ID: Tol­le Tech­no­lo­gie, aber für mich null Mehr­wert gegen­über einem Fin­ger­ab­druck­le­ser. Con­ti­nue rea­ding Das iPho­ne X ist mir zu teu­er

Die Apple Watch ist nichts für mich

Ich habe ges­tern die Apple Watch zurück­ge­bracht, die ich vor eini­ger Zeit zum Tes­ten bekom­men hat­te. Stahl, 42 Mil­li­me­ter, mit Stahl-Glie­­der­ar­m­­band und schwar­zem Leder­arm­band (plus dem Mila­ne­se, weil das mir so gut gefiel). Die Uhr ist wirk­lich sehr schön, aber sie funk­tio­niert für mich nicht. Der Fun­ke will nicht über­sprin­gen.

Apple Music: Mixed Emotions erstmal

Apple hat ges­tern Abend die Kat­ze aus dem Sack gelas­sen und den erwar­te­ten Stre­a­­ming-Dienst Music vor­ge­stellt, der auf lan­ge Sicht das Kau­fen und Besit­zen von Musik durch Strea­ming und dau­ern­des Zah­len für den Zugang ablö­sen soll. Die Ankün­di­gung hat mich auch nach ein­ma­li­gen Dar­über­schla­fen mit vor­erst gemisch­ten Gefüh­len zurück­ge­las­sen. Drei Mona­te kos­ten­los tes­ten: Gut. Schlecht Con­ti­nue rea­ding Apple Music: Mixed Emo­ti­ons erst­mal

EPIC speech from Tim Cook

I’m speaking to you from Sili­con Val­ley, whe­re some of the most pro­mi­nent and suc­cess­ful com­pa­nies have built their busi­nes­ses by lul­ling their custo­mers into com­pla­c­en­cy about their per­so­nal infor­ma­ti­on. They’re gob­b­ling up ever­y­thing they can learn about you and try­ing to mone­ti­ze it. We think that’s wrong. And it’s not the kind of com­pa­ny Con­ti­nue rea­ding EPIC speech from Tim Cook

Drei Dinge, die mich an der Apple Watch stören

Es passt ein­fach nicht viel Infor­ma­ti­on auf den klei­nen Uhren­bild­schirm (und ja, für mich wird lang­sam Pres­by­o­pie ein The­ma). Wenn ich (direkt oder indi­rekt) 999 Euro* für ein wun­der­schö­nes iPho­ne 6 Plus hin­ge­blät­tert habe – war­um soll ich dann noch mal 1249 Euro dafür bezah­len, dass ich mein Smart­pho­ne weni­ger häu­fig zücken muss und her­zei­gen kann? Con­ti­nue rea­ding Drei Din­ge, die mich an der Apple Watch stö­ren

Software von Apple – auch nicht mehr das, was es mal war?

Der bekann­te Soft­ware­ent­wick­ler Mar­co Arment schreibt: Apple has com­ple­te­ly lost the func­tio­nal high ground. “It just works” was never com­ple­te­ly true, but I don’t think the list of qua­li­fiers and aste­risks has ever been lon­ger. We now need to tre­at Apple’s OS and app­li­ca­ti­on relea­ses with the same extre­me skep­ti­cism and trepi­da­ti­on that con­ser­va­ti­ve Win­dows IT Con­ti­nue rea­ding Soft­ware von Apple – auch nicht mehr das, was es mal war?

Warum immer noch dünner, Apple?

Nach gut einer Woche mit dem iPad Air 2, das mir Apple zum Tes­ten über­las­sen* hat, muss ich Euch ein biss­chen ent­täu­schen: Das neue Apple-Tablet gefällt mir nicht bes­ser als sein Vor­gän­ger. Auch wenn es gegen­über dem iPad Air einen offen­sicht­li­chen Vor­teil hat: An das Ent­sper­ren mit Touch ID gewöhnt man sich wirk­lich sehr schnell Con­ti­nue rea­ding War­um immer noch dün­ner, Apple?