Die beste Wetter-App für Android

Jeder App Store ist voll von Wet­ter-Apps, weil die irgend­wie jeder braucht. Der Play Store macht da lei­der kei­ne Aus­nah­me. Die meis­ten Wet­ter-Apps sind aber lei­der Müll*, und die wirk­lich brauch­ba­ren sind des­we­gen nicht leicht zu finden.

Was macht über­haupt eine gute Wet­ter-App aus? Für mich sind es genau zwei Din­ge: Zuvor­derst die Qua­li­tät der Wet­ter­da­ten und Pro­gno­sen, und gleich dahin­ter eine ästhe­tisch erfreu­li­che Gestal­tung, neu­deutsch „eye candy“.

Für Android lie­fert mir bei­des Appy Wea­ther von Third Cul­tu­re Apps. Das ist die Ein-Mann-Soft­ware­schmie­de des mitt­ler­wei­le unab­hän­gi­gen Ent­wick­lers Bar­di Gol­riz aus Lon­don, den ich noch aus den seli­gen Win­dows-Pho­ne-Zei­ten ken­ne und schät­ze. Bar­di macht auch noch ein paar ande­re fei­ne Apps, aber hier und heu­te soll es nur ums Wet­ter gehen.

Appy Wea­ther zeigt mir in der Zeit­leis­te auf Kar­ten mit mini­ma­lis­ti­schen Sym­bo­len und wenig Klar­text, wie das Wet­ter gera­de ist und wie es dem­nächst wird.

Alter­na­tiv gibt es eine stun­den­wei­se Pro­gno­se für den aktu­el­len Tag oder eine tage­wei­se Pro­gno­se für die kom­men­den sie­ben Tage. Als Als Leit­in­for­ma­ti­on kann ich wahl­wei­se Tem­pe­ra­tur (Stan­dard), gefühl­te Tem­pe­ra­tur („Wind­chill“), Nie­der­schlags­wahr­schein­lich­keit, Bewöl­kung, Wind­stär­ke (Durch­schnitt oder Maxi­mum), Luft­feuch­tig­keit, Tau­punkt, UV-Belas­tung, Sicht sowie Luft­druck anzei­gen lassen.

Die zugrun­de­lie­gen­den Wet­ter­da­ten und auch den Regen­ra­dar bezieht Appy Wea­ther von Dark Sky. Nach mei­ner Erfah­rung sind die Infor­ma­tio­nen für Deutsch­land von sehr guter Qualität.

Ich zah­le gern die aktu­ell 3,29 EUR pro Jahr für das Abon­ne­ment von Appy Wea­ther+. Die­ses umfasst zusätz­lich zur Stan­dard­ver­si­on Wid­ge­ts, Benach­rich­ti­gun­gen, Tem­pe­ra­tur in der Sta­tus­leis­te, Wet­ter­be­richt auf dem Sperr­bild­schirm und den bereits erwähn­ten Radar (ist eine Web­sei­te). Außer­dem – und das sind die bei­den wich­tigs­ten Aspek­te – kei­ne Wer­bung und einen dank­ba­ren Indie-Entwickler.

Wenn Kon­zept und Anmu­tung von Appy Wea­ther Euch nicht gefal­len, kann ich außer­dem noch 1Weather (eben­falls recht mini­ma­lis­tisch) emp­feh­len oder Wet­ter Liveº, wenn es gra­fisch ein biss­chen opu­len­ter sein darf. Mit bei­den habe ich eben­falls gute Erfah­run­gen gemacht. 

*Klei­ner Tipp zur Müll­ver­mei­dung: Nach mei­ner Erfah­rung kann man in den weit­aus meis­ten Fäl­len aus der Qua­li­tät des App-Icons her­vor­ra­gend auf die Qua­li­tät der gan­zen App schlie­ßen. Wie immer bestä­ti­gen natür­lich auch hier Aus­nah­men die Regel 😉

Schreibe einen Kommentar