Lob

Twitter for Mac 2.1

Twit­ter hat heu­te die Ver­si­on 2.1 sei­nes offi­zi­el­len Mac-Cli­ents im Mac App Store ver­öf­fent­licht. Ent­wick­ler Loren Brich­ter hat­te zum Glück ein Ein­se­hen und hat sei­nen zuvor ein­ge­schla­ge­nen, abso­lut nicht stan­dard­kon­for­men GUI-Son­der­weg wie­der ver­las­sen. Das Haupt­fens­ter von Twit­ter ist mit­hin wie­der ein Mac-Fens­ter (und schon sieht das Gan­ze auch wie­der viel mehr nach Tweetie aus). Das war mir doch gleich mal einen Tweet wert.

Auch sonst gibt es ein paar inter­es­san­te Neue­run­gen, bei­spiels­wei­se wur­de die Dar­stel­lung von Direkt­nach­rich­ten opti­miert und Auto­ver­voll­stän­di­gung von Benut­zer­na­men und Hash­tags ein­ge­baut.

@danielpunkass hat noch einen lus­ti­gen Tipp für Expe­ri­men­tier­freu­di­ge parat: Twit­ter for Mac been­den und dann im Ter­mi­nal

defaults write com.twitter.twitter-mac Chicago -bool YES
ein­ge­ben. Nach einem Neu­start prä­sen­tiert sich das Pro­gramm dann so:

Wie man das wie­der rück­gän­gig macht, ist nicht wei­ter schwer zu erra­ten. Hof­fe ich.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen