Lob Persönlich Unterwegs

Nexus S: Das will ich haben!

Goog­le hat vor­hin mit dem Nexus S das zwei­te Andro­id-Smart­pho­ne ange­kün­digt, das offi­zi­ell die Mar­ke Goog­le tra­gen darf. Nach­dem HTC das Nexus One (mein aktu­el­les Tele­fon) bau­en durf­te, kommt die­ses Mal Sam­sung zum Zug.

Die wich­tigs­ten Eck­da­ten des Nexus S:

  • 1 GHz Cor­tex A8 („Hum­ming­bird“), kein Dual-Core
  • 512 MB RAM, 16 GB inter­net Flash-Spei­cher (iNAND), offen­bar aber kein Steck­platz für microSD
  • Rück­sei­ti­ge 5-Mega­pi­xel-Kame­ra mit aller­dings „nur“ 720 x 480 Pixel Video­auf­lö­sung
  • Vor­der­sei­ti­ge VGA-Kame­ra
  • 4-Zoll-Dis­play mit 480 x 800 Pixel Auf­lö­sung (wie beim Nexus One) und nach innen gewölb­tem Glas, Super AMOLED, 235 ppi
  • Quad-Band-GSM, Tri-Band HSPA (HSDPA 7,2 Mbps, HSUPA 5,76 Mbps)
  • Wi-Fi n/b/g, Blue­tooth 2.1+ EDR, NFC (Near-Field Com­mu­ni­ca­ti­on)
  • A-GPS
  • Drei­ach­si­ges Gyro­skop
  • Bau­grö­ße 63 x 123,9 x 10,88 Mil­li­me­ter, Kunst­stoff­ge­häu­se
  • Gewicht 129 Gramm
  • Li-Ionen-Akku mit 1500 mAh
  • Sprech­zeit 6,7 Stun­den und Stand­by bis 17,8 Tage, jeweils mit 3G und laut Her­stel­ler


Das Nexus S wird ab Mit­te Dezem­ber in den USA und ab kurz vor Weih­nach­ten in Groß­bri­tan­ni­en ver­kauft. Wann es in Deutsch­land erhält­lich sein wird, ist lei­der noch nicht bekannt.

Außer­dem wird das Nexus S wohl das ers­te Smart­pho­ne, auf dem vor­in­stal­liert (und ohne Bran­ding!) Andro­id 2.3 „Gin­ger­b­read“ läuft, für das das SDK eben­falls heu­te ver­öf­fent­licht wur­de. Gin­ger­b­read hat im Ver­gleich zum bis­he­ri­gen Andro­id 2.2 „Fro­yo“ noch kei­ne grund­le­gend neu gestal­te­te Ober­flä­che, wur­de aber in wich­ti­gen Details ver­bes­sert.

Beson­ders her­vor­zu­he­ben sind dabei aus mei­ner Sicht die ver­bes­ser­te vir­tu­el­le Tas­ta­tur, mehr und ein­fa­che­re Mög­lich­kei­ten zum Mar­kie­ren von Text, ein bes­se­res Power-Manage­ment, Unter­stüt­zung für SIP-Inter­net-Tele­fo­nie, ein Down­load Mana­ger und last, but not least der Sup­port für NFC-Anwen­dun­gen.

Tech­Crunch“ durf­te das Nexus S schon aus­führ­lich tes­ten und kommt zu fol­gen­dem Fazit:

The bot­tom line is this. If you are an iPho­ne user this isn’t going to make you switch. If you’re an Andro­id user you will want this pho­ne more than any other. If you’re cur­r­ent­ly neit­her, we recom­mend that you go with the Nexus S. It is bet­ter than the iPho­ne in most ways.

Und mein Fazit steht ja schon in der Über­schrift.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen