Meine WordPress-Plugins, Stand Mai 2021

Ich habe glau­be ich schon lan­ge nicht mehr so viel am Unter­bau mei­nes Blogs geän­dert wie im ver­gan­ge­nen hal­ben Jahr. Unter ande­rem habe ich mich bemüht, alles noch daten­spar­sa­mer zu gestalten.

Ein Plugin, das ich seit Kur­zem nut­ze, möch­te ich Euch aus­führ­li­cher vor­stel­len: Impres­sum Plus von Epi­phyt (= Mat­thi­as Kitt­stei­ner und Simon Kraft). Es han­delt sich dabei um die kos­ten­pflich­ti­ge Pre­mi­um-Vari­an­te des Impres­sum-Plugins auf wor​d​press​.org. Für mich ist sie des­we­gen inter­es­sant, weil sie aus ein paar Ein­ga­ben und Klicks in den Ein­stel­lun­gen neben dem Impres­sum auch die Daten­schutz­er­klä­rung gene­riert. Bei­de las­sen sich mit­tels Short­code an der gewünsch­ten Stel­le im Blog ein­fü­gen. Die Rechts­tex­te lesen sich für nor­ma­le Men­schen sehr viel ver­ständ­li­cher als das, was zum Bei­spiel der (zu Recht) popu­lä­re und von mir zuvor genutz­te Daten­schutz-Gene­ra­tor von Rechts­an­walt Dr. Tho­mas Schwen­ke so aus­spuckt. Impres­sum Plus kos­tet aktu­ell 5 Euro im Jahr. Die zah­le ich gern, um die bei­den unab­hän­gi­gen Ent­wick­ler zu unterstützen. 

Ansons­ten läuft tee​zeh​.de wei­ter mit dem Chap­lin-The­me von Anders Norén und die­sen WordPress-Plugins:

  • Antis­pam Bee schützt wir­kungs­voll vor Kommentar-Spam.
  • Ava­tar Pri­va­cy fügt Optio­nen zum Schutz der Pri­vat­sphä­re bei der Benut­zung von (Gr)avataren hinzu. 
  • Beau­ti­ful and respon­si­ve coo­kie con­sent stellt ein schö­nes Coo­kie-Ban­ner gemäß EU-Richt­li­ni­en bereit.
  • Beau­ti­ful and respon­si­ve coo­kie con­sent – pre­mi­um add-on unter­stützt den Ent­wick­ler des Cookie-Banners.
  • Block List Updater aktua­li­siert die Kom­men­tar-Sperr­lis­te in Wor­d­Press mit Antis­pam-Begrif­fen von GitHub.
  • Daten­bank berei­ni­gen und opti­mie­ren – nomen est omen.
  • Easy WP SMTP sorgt dafür, dass Wor­d­Press zuver­läs­si­ger E‑Mails ver­schickt als über den ein­ge­bau­ten PHP-Mailer.
  • Embed Pri­va­cy (auch von Epi­phyt, s. o.) ver­hin­dert, dass ein­ge­bet­te­te, exter­ne Inhal­te sofort gela­den wer­den und lässt Besu­cher ent­schei­den, was sie laden möchten.
  • Guten­berg – weil die Ent­wick­lung des Block-Edi­tors gera­de sehr viel schnel­ler vor­an­geht als die Ver­si­on im Core.
  • Impres­sum Plus – dazu habe ich oben bereits alles gesagt.
  • Jet­pack von Wor​d​Press​.com bie­tet aller­lei Auto­mat­tic-Goo­dies für selbst gehos­te­te Wor­d­Press-Sites; ich nut­ze aber nur noch sehr weni­ge davon.
  • Rank Math – SEO Plugin für Wor­d­Press hat (test­wei­se) Yoast SEO ver­drängt, das zuletzt gefühlt nur noch aus Pre­mi­um-Upgrade-Hin­wei­sen bestand.
  • Shariff Wrap­per lie­fert daten­schutz­kon­for­me Sharing-But­tons, die nicht schon durch ihre blo­ße Prä­senz Daten zu Platt­for­men übertragen.
  • Simp­le Year­ly Archi­ve erzeugt ein ein­fa­ches, sau­be­res Jahresarchiv.
  • Sta­ti­fy erzeugt ein Dash­board-Wid­get mit einer kom­pak­ten, anwen­dungs­freund­li­chen und daten­schutz­kon­for­men Sta­tis­tik für Wor­d­Press. Matomo ist toll, aber für mich hier ein­fach tota­ler Overkill.
  • WP Fas­test Cache + Pre­mi­um macht der Sei­te Dampf. Bes­tes Caching-Plugin, das ich bis jetzt pro­biert habe (und das waren fast alle).
  • WP-DBMa­na­ger hat bei mir das mitt­ler­wei­le unge­pfleg­te WP DB Back­up ersetzt.
  • wp-Typo­gra­phy ver­bes­sert die typo­gra­fi­sche Gestal­tung der Web­site durch Sil­ben­tren­nung, Weiß­raum-Kon­trol­le, intel­li­gen­te Zei­che­n­er­set­zung und CSS-Klassen. 
  • WPForms Lite treibt mein Kon­takt­for­mu­lar an; für den Spam­schutz nut­ze ich die Inte­gra­ti­on mit Goog­le reCap­t­cha v3.

Viel­leicht ist ja für den ein oder ande­ren von Euch auch noch etwas dabei, das Ihr noch nicht kennt und selbst ein­mal aus­pro­bie­ren möch­tet. Viel Erfolg dabei!

4 Kommentare

Hi Tho­mas, super Ein­blick! Rank­Math hat­te ich auch eine Zeit als Alter­na­ti­ve zu Yoast im Ein­satz. Habe dann aber wie­der zurück gewech­selt, weil Rank­Math für mei­ne Begrif­fe eben­so mit Hin­wei­sen zum Upgrade zuge­pflas­tert war. Und weil Yoast 1–2 Details inbe­grif­fen hat, die es bei Rank­Math nicht gab. Impres­sum Plus fin­de ich super span­nend – zumal die 5 Euro wirk­lich voll­kom­men okay sind. Das schaue ich mir mal genau­er an 🙂 Dan­ke für den Tipp. Noch eine Fra­ge: Wes­halb nutzt du wp-Typo­gra­phy? Ist der vor­her-nacher-Unter­schied so deut­lich? Dan­ke und LG Jasmina

wp-Typo­gra­phy nut­ze ich, weil es so vie­le typo­gra­phi­sche Fein­hei­ten berück­sich­tigt, die Wor­d­Press von Haus aus nicht kann. Ob sich das bei mei­nen Tex­ten über­haupt lohnt, sei aller­dings dahingestellt.

Schreibe einen Kommentar