Nein, das sind keine Fettfinger

Ich habe mir Anfang Novem­ber 2019 die damals ganz neue Micro­soft Blue­tooth Mou­se und das Micro­soft Blue­tooth Key­board gekauft. Die Maus ist fein, ich habe nichts dar­an aus­zu­set­zen. Anders die Tas­ta­tur, bei der ich lei­der fest­stel­len muss, dass der Kunst­stoff der ver­bau­ten Tas­ten nicht von son­der­lich guter Qua­li­tät ist. Die häu­fi­ger genutz­ten Tas­ten sind bereits deut­lich „blank­ge­scheu­ert“, was man auf dem Foto hof­fent­lich eini­ger­ma­ßen erken­nen kann.

Ich weiß aus Erfah­rung, dass Micro­soft das sehr viel bes­ser kann. Weder mein gelieb­tes Modern Key­board with Fin­ger­print ID noch die Tas­ta­tur aus dem Desi­gner Blue­tooth Desk­top zeig(t)en nach so kur­zer Zeit einen der­ar­ti­gen Ver­schleiß. Viel­leicht ist mein Blue­tooth Key­board ja ein­fach ein Mon­tags­ge­rät oder die Qua­li­tät wur­de seit­her ver­bes­sert. Weil eigent­lich gefällt mir die Tas­ta­tur ansons­ten gut, was Schreib­ge­fühl und Bat­te­rie­l­e­bens­dau­er angeht. Falls die Tas­ten aber wei­ter­hin so schnell zu glän­zen begin­nen, dann mag ich das Blue­tooth Key­board nicht guten Gewis­sens emp­feh­len. Weil ein Pap­pen­stiel sind 60 Euro ja jetzt auch nicht gera­de.

Schreibe einen Kommentar