Lob Schön! Unterwegs

Das Referenz – die Referenz für die Wikipedia auf dem iPad

Das Referenz mit Wikipedia-Artikel zu Geviert

Ich bin mit die­sem Blog­post zwar unge­fähr ein Jahr zu spät dran, aber ich fin­de, das macht nichts: Ich glau­be, dass vie­le iPad-Besit­zer noch nie von Das Refe­renz gehört haben, und ich möch­te mit mei­nen beschei­de­nen Mög­lich­kei­ten dazu bei­tra­gen, das zu ändern.

Die freie Enzy­klo­pä­die Wiki­pe­dia gehört zu den Web­sites, auf die ich am liebs­ten nie mehr ver­zich­ten wür­de. Das gilt aller­dings vor­nehm­lich für die Inhal­te und weni­ger für deren Dar­stel­lung, spe­zi­ell im Brow­ser.

Das Referenz mit Wikipedia-Artikel zu Erik Spiekermann

Die Ber­li­ner UI-Agen­tur Rau­reif hat sich die­ses Miss­ver­hält­nis­ses ange­nom­men und mit Das Refe­renz eine iPad-App für Inhal­te aus der Wiki­pe­dia ent­wi­ckelt, die prak­tisch alle Ärger­nis­se aus der Welt schafft. Leser­li­che Lay­outs, ange­lehnt an his­to­ri­sche Nach­schla­ge­wer­ke, schö­ne Schrif­ten, „schwar­ze Kunst“ auch im Digi­ta­len (Anfüh­rungs­zei­chen, Liga­tu­ren, Sil­ben­tren­nung) und in den aller­meis­ten Fäl­len deut­lich bes­ser dar­ge­stell­te Tabel­len.

Neben vie­len lie­be­voll gemach­ten Details – sie­he dazu auch den Post der Macher bei Medi­um und das (kos­ten­pflich­ti­ge) Dos­sier zu Das Refe­renz von „PAGE – ist eine wei­te­re Beson­der­heit der App die Inte­gra­ti­on zusätz­li­cher Infor­ma­tio­nen aus Wiki­da­ta. Das Refe­renz kos­tet fünf Euro und ist jeden Cent davon wert. Ich per­sön­lich wür­de mir noch ein oder zwei alter­na­ti­ve Akzent­far­ben wün­schen, aber das ist rein geschmäck­le­risch.

Das Referenz mit Trefferliste zu Typographie

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen