Kritik Lob Persönlich

Mir sind die ersten LEDs aufgegangen

IKEA Ledare LED-Lampe E14, rund opalweiß

Ich hab über mei­nem Bade­zim­mer­spie­gel so eine Leis­te, in die bis dato vier 25-Watt-Glüh­bir­nen ein­ge­schraubt waren. Die man jetzt nicht mal mehr in klar kau­fen kann (außer irgend­wel­che über­teu­er­ten und ille­ga­len Rest­be­stän­de auf der Auer Dult ;-). Und bei den als „Ener­gie­spar­lam­pen“ ver­kapp­ten Neon­röhr­chen has­se ich ein­fach alles – das kal­te, fla­ckern­de Licht, die Auf­wärm­zeit, die Ent­sor­gung, das war echt eine sau­be­re Ver­brau­cher­ver­ar­sche.

Zum Glück kom­men jetzt end­lich die LED-Leucht­mit­tel in erträg­li­che preis­li­che Dimen­sio­nen. Des­we­gen hab ich am Wochen­en­de mal pro­be­hal­ber bei IKEA vier Stück LEDARE LED-Lam­pen mit E14-Sockel, rund opal­weiß zu 6,99 Euro das Stück ein­ge­sackt. 200 Lumen Hel­lig­keit bei 2700 Grad Kel­vin Farb­tem­pe­ra­tur und 3,5 Watt Ver­brauch. Laut IKEA außer­dem 25.000 Stun­den Brenn­dau­er der LED, 40.000 Mal Ein­schal­ten und vol­le Hel­lig­keit in weni­ger als einer Sekun­de.

Kann ich emp­feh­len. Und ich wer­de mir noch mehr und ande­re LED-Leucht­mit­tel holen. War­um die EU mit der Abschaf­fung der Glüh­bir­nen nicht abge­war­tet hat, bis die LED-Tech­nik end­lich mas­sen­markt­taug­lich war, wird aller­dings auf ewig ein Rät­sel blei­ben. Oder auch nicht – da ste­cken natür­lich die Lob­by­is­ten von Osram, Phil­ips und Kon­sor­ten dahin­ter, die uns dop­pelt abkas­sie­ren. Erst mit ihren „Ener­gie­spar­lam­pen“ und jetzt noch­mal.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Micha sagt:

    200 Lumen Hel­lig­keit – hä?
    Aha – laut Umrech­ner ent­spricht das einer alten 20-Watt-Glüh­bir­ne. Will hei­ßen: Schon wie­der was gelernt!
    Und ein ins­ge­samt sehr schö­ner und inter­es­san­ter Blog, den Du da betreibst!
    Vie­le Grü­ße, Micha

Kommentar verfassen