Kritik Lob Unterwegs

Akku-Duell: Lumia 800 vs. iPhone 4S

Als ich ges­tern früh gegen acht Rich­tung DLD los­ge­ti­gert bin, hat­te ich zwei Smart­pho­nes in mei­ner Tasche: Das Nokia Lumia 800 und das iPho­ne 4S. Bei­de voll gela­den und unmit­tel­bar vor dem Auf­bruch vom Netz­teil genom­men.

Das Lumia habe ich wäh­rend des Tages viel­leicht zwei­mal raus­ge­nom­men und maxi­mal fünf Minu­ten benutzt. Irgend­was online, aber nicht tele­fo­niert. Ges­tern Abend muss­te es dann aber schon lan­ge vor dem Schla­fen­ge­hen wie­der ans Lade­ge­rät, weil der Akku leer war. Das iPho­ne hat­te ich der­weil wei­ter in der Tasche.

Bei­de Tele­fo­ne müss­ten tags­über im DLD-WLAN und spä­ter dann bei mir im hei­mi­schen ein­ge­bucht gewe­sen sein. Wobei natür­lich das Lumia sein Wi-Fi aus- und auf Mobil­funk umschal­tet, sobald der Bild­schirm schwarz ist. Das ist aller­dings ein Fea­ture von Win­dows Pho­ne, auf das ich kei­nen Ein­fluss neh­men kann.

Auf bei­den Gerä­ten gibt es eine Hand­voll Apps, die je nach Platt­form mehr oder weni­ger im Hin­ter­grund lau­fen und Noti­fi­ca­ti­ons aus­ge­ben (beim iPho­ne blei­ben mir die­se erhal­ten, bis ich sie lösche; bei Win­dows Pho­ne sehe ich sie genau ein­mal und dann nie wie­der).

Na, das 4S hat jeden­falls auch heu­te noch den gan­zen Tag über mun­ter in der Tasche vor sich hin­vi­briert. Ich habe es dann eben mal her­vor­ge­holt und in Sachen Akku gro­ße Augen bekom­men:

Nach 34 Stun­den war das iPho­ne also noch immer zu fast 60 Pro­zent gela­den. Das spricht für über­le­ge­ne Tech­nik – ver­mut­lich im Zusam­men­spiel von Hard­ware und iOS. Der A5-Pro­zes­sor mit zwei Ker­nen im iPho­ne 4S tak­tet AFAIK „nur“ mit 700 Mega­hertz. Der „Snap­dra­gon“ (Qual­comm MSM8255) im Lumia ist mit 1400 MHz dop­pelt so hoch getak­tet, hat aber nur einen Core.

Kla­re Sache: Das hier war auch nicht ansatz­wei­se ein seriö­ser Test der Akku­leis­tung, son­dern ledig­lich eine sub­jek­ti­ve Beob­ach­tung aus dem All­tag, die ver­mut­lich etli­che Fak­to­ren außer Acht lässt. Das Ergeb­nis fin­de ich den­noch frap­pie­rend. Ach ja: Im Lumia ist ein Akku mit 1450 mAh ver­baut. Apple ver­rät die Kapa­zi­tät des Akkus im iPho­ne 4S in den Tech Specs zwar nicht, laut unter ande­rem „AnandTech“ beträgt sie aber 1430 mAh und ist damit abso­lut ver­gleich­bar.

BTW: Auf dem Win­dows Pho­ne waren die aktu­el­len Updates bereits instal­liert, die eigent­lich die Akku­lauf­zeit signi­fi­kant ver­bes­sern soll(t)en. Wie Nokia sich zu sei­nen „maxi­mal 335 Stun­den Stand-by-Zeit (UMTS/3G)“ ver­stei­gen kann, ist mir ein abso­lu­tes Rät­sel. Das iPho­ne läuft mit iOS 5.0.1.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. derkamener sagt:

    Also bei mei­nem iPho­ne 4S ist die Nut­zungs­zeit jetzt nicht so der Knal­ler.

    Zwar auch nicht schlecht, aber kommt bei wei­tem nicht an dei­ne Wer­te dran.

    Hab hier z.B.

    12%
    Benut­zung: 3:54h
    Stand­by: 11:54

    Klar, mehr Benut­zung, macht schon viel aus, aber bei dem Bei­spiel war z.B. auch Musik­hö­ren knapp eine Stun­de dabei.

    Das dass Wlan im Stand­by been­det wird, ist übri­gens bei iOs auch so. Zumin­dest mein iPho­ne ver­schwin­det nach eini­ger Zeit als Cli­ent in mei­nem Rou­ter, jeden­falls wenn Strom nicht ange­schlos­sen.

  2. Bodo sagt:

    Ich kom­me mit mei­nem iPho­ne 4S auch nicht auf die im Arti­kel genann­ten Lauf­zei­ten, habe aber im Ver­hält­nis zu mei­nem Lumia eine ähn­li­che Lauf­leis­tung wie die im Arti­kel beschrie­be­ne beob­ach­tet; will sagen, das iPho­ne hält trotz hoher Bean­spru­chung deut­lich län­ger durch.

Kommentar verfassen