Kritik Persönlich

Service-Offensive bei der Telekom

Ich habe für mei­ne Tele­kom-Ver­trä­ge alle­samt Rech­nungOn­line beauf­tragt. Nun habe ich gera­de Urlaub und auf mei­ner Emp­fän­ger-Email-Adres­se einen Out-of-office-Reply ein­ge­stellt (bei der jeder Absen­der übri­gens nur ein­mal und nicht jedes Mal die ent­spre­chen­de Bin-nicht-im-Büro-Mail bekommt).

Rech­nungOn­line scheint aber – zumin­dest in mei­nem Fal­le – noch nie etwas von Ooo gehört zu haben. kundenservice.​rechnungonline@​t-​mobile.​de hat mir näm­lich jetzt bin­nen zwei Tagen schon 47 Mal die glei­che auto­ma­ti­sche Ant­wort geschickt:

Hab ich also eben mal vom Nexus aus die 2202 ange­ru­fen und „Kun­den­be­ra­ter“ gesagt. Die ers­te Dame, die ich an der Strip­pe hat­te, hat offen­bar über­haupt nicht kapiert, was ich ihr erzählt habe (Rech­nungOn­line, ich Urlaub, Out-of-office, unsin­ni­ge Email-Flut) und hat mir erst­mal gera­ten, mein Han­dy zu reset­ten: „Ein­fach Power- und Home-Tas­te so lan­ge drü­cken, bis der Apfel kommt.“ Isch ‚abe gar kei­ne iPho­ne, Signo­ri­na. Und über­haupt kom­men die Mails ja nicht nur auf dem Han­dy an, son­dern auch auf dem PC und über­haupt über­all, wo ich sie abru­fe.

OK, sie ver­bin­det mich mal wei­ter. Zu einer Kol­le­gin, der ich das Pro­blem erneut en detail aus­brei­te mit der Bit­te, die Benach­rich­ti­gun­gen doch bit­te abzu­stel­len (was ich übri­gens auch schon ges­tern Abend per Mail an kundenservice@​t-​mobile.​de getan hat­te, ohne irgend­ei­ne Reak­ti­on frei­lich). Tja, dafür ist die Kol­le­gin lei­der nicht zustän­dig. Agen­tin Num­mer 1 hat mich näm­lich schlau­er­wei­se zum Fest­netz-Kun­den­ser­vice durch­ge­stellt, weil die Mails ja auch auf dem PC ankom­men. Agen­tin Num­mer 2 ver­bin­det mich nun zurück zum Mobil­funk-Kun­den­ser­vice – muss dazu aller­dings zuvor erst noch mei­ne Mobil­num­mer erfra­gen, damit ich kor­rekt erkannt wer­de.

Agent Num­mer 3 ist dann männ­lich und sitzt irgend­wo im Sauer­land. Er ver­steht end­lich, was mein Pro­blem ist und ver­spricht nach Rück­spra­che mit der Rekla­ma­ti­ons­ab­tei­lung, die Sache umge­hend wei­ter­zu­ge­ben und zu bear­bei­ten. Zum Ergeb­nis kann ich noch nichts sagen. Was ich aber sagen kann ist: Ich wür­de mir wün­schen, jeder Tele­kom-Vor­stand müss­te ein­mal pro Tag mit einem Aller­welts­pro­blem wie mei­nem bei der kon­zern­ei­ge­nen Hot­line anru­fen. Und der Herr Ober­mann am bes­ten gleich drei­mal.

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Mario sagt:

    darf ich mal nach­fra­gen, ob das rein zufäl­lig nen Busi­ness Anschluss oder nen „nor­ma­lo“ Anschluss ist?
    Weil mei­ne Erfah­rung sagt mir, dass ich kaum eine qua­li­ta­tiv bes­ser besetz­te Hot­line wie die Tele­kom Busi­ness Hot­line ken­ne! Oder ich hat­te ein­fach bis­her nur ver­dammt viel Glück ^^

Kommentar verfassen