Kritik Persönlich Unterbau Unterwegs

Die Sache mit den Screenshots

Nach­dem ich ja gleich nach Erschei­nen der ers­ten iPho­ne-Genera­ti­on ein paar Jah­re lang für den Bröt­chen­ge­ber über das Apple-Tele­fon und vie­le, vie­le Apps gebloggt habe, weiß ich das ein­fa­che Erstel­len von Screen­shots unter iOS zu schät­zen.

Doch ach, bei Andro­id und Win­dows Pho­ne ist das lei­der ganz anders. Wenn man sein Gerät nicht hackt und mit irgend­wel­chen super­user-Funk­tio­nen aus­stat­tet, dann kann man bei Andro­id nur auf dem Umweg über das SDK Screen­shots erstel­len. Dazu muss das Tele­fon aller­dings stets via USB-Kabel mit dem Rech­ner ver­bun­den sein. Ein spon­ta­ner Screen­shot unter­wegs, der so wie beim iPho­ne ein­fach auf dem Gerät abge­legt wird, ist also nicht zu machen. Was sich mit Andro­id 2.3.3 ändern könn­te; bis­lang habe ich aller­dings noch kei­ne ent­spre­chen­de App gesich­tet.

Noch schlim­mer scheint es in Sachen Screen­shots um Win­dows Pho­ne bestellt zu sein. Dort hilft wohl nicht mal ein USB-Kabel (mal ganz abge­se­hen davon, dass es dort natür­lich auch kei­ne Mac-Ent­wick­lungs-Tools gibt). Was sogar Micro­softs deut­sche Pres­se­stel­le dazu treibt, selbst­ge­fer­tig­te Bild­schirm­fo­tos (!) zum Down­load anzu­bie­ten, sie­he oben.

Ich fin­de, dass hier Goog­le und erst recht Micro­soft eine wich­ti­ge Chan­ce ver­tun. Näm­lich die Chan­ce, ohne eige­nes Zutun jede Men­ge mehr Coverage für ihre mobi­len Platt­for­men in der Pres­se und im Soci­al Web zu bekom­men. Jour­na­lis­ten und Blog­ger wis­sen, dass ein Bild oft mehr als tau­send Wor­te sagt, und möch­ten ihre Tex­te ent­spre­chend illus­trie­ren. Und wenn das kom­pli­ziert bis unmög­lich ist, dann schrei­ben sie halt gar nicht erst. Über Andro­id, Win­dows Pho­ne und schö­ne Apps dafür. Was ich per­sön­lich doch sehr scha­de fin­de.

Mir feh­len im Übri­gen auch über­zeu­gen­de Begrün­dun­gen für das Feh­len der aus mei­ner Sicht ele­men­ta­ren Screen­shot-Funk­ti­on in Andro­id und WP7. Sicher­heits­ar­gu­men­te fin­de ich nicht schlüs­sig ange­sichts der Tat­sa­che, dass schließ­lich auch jedes gän­gi­ge Desk­top-Betriebs­sys­tem den Bild­schirmin­halt abgrei­fen kann…

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Christoph sagt:

    Micro­soft hat doch schon den doo­fen Mac Con­nec­tor für für die Jour­na­lis­ten schrei­ben müs­sen. Und jetzt sind die immer noch nicht zufrie­den. So kann man das State­ment von Aaron Wood­man, Direc­tor Mobi­le Com­mu­ni­ca­ti­ons Busi­ness bei Micro­soft, zu Dei­ner Fra­ge zusam­men­fas­sen.

    I have never sat in a user group–and I sit in a lot of user groups, a lot of retail groups–I’ve never heard an end user go ‚why can’t I take a screen­shot of that?‘ “

    Read more: http://news.cnet.com/8301–10805_3-20028597–75.htm

    http://news.cnet.com/8301–10805_3-20028597–75.htm

Kommentar verfassen