Klingklang Kritik

Seltsam: Das Icon und das UI von iTunes 10

Das hier ist das neue Icon von iTu­nes 10. Ich fin­de es per­sön­lich unglaub­lich häss­lich. Außer­dem passt es über­haupt nicht zum rest­li­chen Icon-Design von Apple. Und es fokus­siert inhalt­lich aus­schließ­lich auf Musik – dabei ist iTu­nes ja längst deut­lich mehr (und soll­te des­we­gen auch anders hei­ßen, zum Bei­spiel iMe­dia oder wie auch immer).

Doch damit nicht genug: Auch das neue UI von iTu­nes 10 ist kom­plett miss­ra­ten. Was sol­len bit­te die Sym­bo­le in Grau­stu­fen, die sich viel schlech­ter unter­schie­den las­sen als die far­bi­gen zuvor? Und wie­so sind auf ein­mal die Bedien­ele­men­te des Fens­ters nicht mehr wie üblich hori­zon­tal, son­dern plötz­lich ver­ti­kal als „Ampel“ ange­ord­net? Das ent­spricht jeden­falls nicht dem Stan­dard der haus­ei­ge­nen Human Inter­face Gui­de­li­nes.

Kei­ne Ahnung, was Jona­than Ives und sein Team da gerit­ten hat. Für mich ist die Neu­ge­stal­tung von iTu­nes jeden­falls eine ver­pass­te Chan­ce und eine tota­le Ent­täu­schung. Und ich glau­be, ich bin da wirk­lich nicht der ein­zi­ge.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen