Lob Schön!

Herr Schmidt spricht mir aus der Seele

Auf Sei­te 38 ff. im „Luft­han­sa Maga­zin“ 07/09 ist ein schö­nes Inter­view mit Peter Schmidt. Ein paar Aus­zü­ge:

War­um gibt es so viel miss­lun­ge­nes Design, Herr Schmidt?
[…]
Peter Schmidt: Der Mas­sen­ge­schmack wur­de zu sehr berück­sich­tigt. Und das liegt dar­an, dass die Markt­for­schung – das muss man deut­lich und kri­tisch sagen – nie nach Ästhe­tik fragt, son­dern nur nach Mas­sen­wir­kung. Ein ande­rer Grund ist, dass die Qua­li­tät der Pro­duk­te teil­wei­se nicht mehr ange­mes­se­nen Ansprü­chen stand­hält: Sie kön­nen nur ein gutes Design machen, wenn sie ein gutes Pro­dukt haben.

Und wei­ter:

Der Kon­su­ment ist schuld, die Indus­trie auch. Und Ihre Zunft?

Schmidt: Sie ist mit­schul­dig, weil sie sich auf die­se Ent­wick­lun­gen ein­ge­las­sen hat; nicht ver­sucht hat, auf die Kun­den ein­zu­wir­ken. Man muss ein­ge­ste­hen, dass ein sehr gutes Design nicht unbe­dingt bes­ser ver­kauft als ein schlech­tes, zumin­dest wenn man kurz­fris­tig denkt. Wenn man lang­fris­tig aus­ge­rich­tet ist, wird man aller­dings fest­stel­len, dass sich gutes Design durch­setzt. Nur spielt lang­fris­ti­ges Den­ken heu­te über­haupt kei­ne Rol­le mehr, alles ist auf kurz­fris­ti­ge, schnell ver­puf­fen­de Erfol­ge aus­ge­legt. Das ist ein ganz gro­ßes Pro­blem.

Final­ly:

Am Anfang guten Designs steht also…

Schmidt: …ein über­ge­ord­ne­ter Gedan­ke. Und das ist das Bes­te, was es über­haupt gibt. […] Und Apple wür­de ich durch­aus zu den Licht­bli­cken zäh­len. In Japan fin­de ich auch immer wie­der Gebrauchs­de­sign, das sich der Voll­endung nähert.

Das gan­ze Inter­view steht auf der Sei­te vom Herrn Schmidt. Die Luft­han­sa stellt ihr von G+J pro­du­zier­tes Kun­den­ma­ga­zin ja lei­der bis heu­te nicht ins Netz. Soll dadurch ver­mut­lich wei­ter­hin einen Hauch von Exklu­si­vi­tät behal­ten. Scha­de eigent­lich, ich fin­de es ziem­lich gut (genau­so wie das der Bahn übri­gens) und wür­de es gern regel­mä­ßig lesen. €54 pro Jahr ist mir das aller­dings nicht wert.

Kommentar verfassen