Google Go gibt’s jetzt auch bei uns

Mit dem Appen­dix „Go“ bie­tet Goog­le beson­ders res­sour­cen­scho­nen­de und kom­pak­te Vari­an­ten sei­ner Smart­pho­ne-Apps an. Die Such-App „Goog­le Go“ konn­te man bis vor kur­zem nur in Schwel­len­län­dern aus dem Play Store laden. Seit Anfang die­ser Woche ist sie welt­weit und damit auch bei uns in Deutsch­land ver­füg­bar.

In dem gera­de ein­mal 7 Mega­byte gro­ßen Down­load hat Goog­le eine Suche mit klick­ba­ren Trends und The­men, Suche per Sprach­ein­ga­be, Goog­le Lens zum Suchen und Über­set­zen über die Smart­pho­ne-Kame­ra, eine Vor­le­se­funk­ti­on für Web­sei­ten oder mit der Kame­ra erfass­ten Text, Suche nach Bil­dern sowie ani­mier­ten GIFs, einen klei­nen Laun­cher für die meist­ge­nutz­ten Apps plus ein Such­schlitz-Wid­get unter­ge­bracht. Die ange­zeig­ten Ergeb­nis­se sind laut Goog­le so opti­miert, dass sie bis zu 40 Pro­zent weni­ger Daten ver­brau­chen als üblich.

tl;dr Schlan­ke Goog­le-Suche beson­ders für Leu­te, die ein älte­res Andro­id-Tele­fon oder nur wenig Daten­vo­lu­men im Tarif haben

Schreibe einen Kommentar