Kritik Unterbau

Word für Mac 2011, PDF und Hyperlinks

Micro­soft Office 2011 für Mac wird bald zwei Jah­re alt. Trotz­dem, und das fin­de ich wirk­lich mehr als pein­lich, kann man mit Word 2011 für Mac auch nach SP1 und wei­te­ren Updates bis zur aktu­el­len Ver­si­on 14.2.4 noch immer kein PDF mit akti­ven, klick­ba­ren Hyper­links erzeu­gen – weder über den Sys­tem-Druck­dia­log von OS X noch via Ado­be Acro­bat Pro­fes­sio­nal. Die Links sind zwar im erzeug­ten PDF jeweils blau, aber eben nicht aktiv, egal was für Vor­ein­stel­lun­gen man ver­wen­det.

Der Feh­ler ist lan­ge bekannt; Micro­soft hat ihn bis heu­te nicht besei­tigt. Und eine neue Ver­si­on von Office für Mac ist, obwohl über­fäl­lig, auch nicht in Sicht.

Immer­hin gibt es einen Work­around: Man kann das Word-Doku­ment, das man in ein PDF umwan­deln möch­te, ein­fach mit Pages von Apple öff­nen und den Export dort vor­neh­men. Dann klappt’s auch mit den klick­ba­ren Links. Aber mal ehr­lich: Das kann es doch eigent­lich nicht sein, oder?

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

10 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Mit Neo­Of­fice klappt, was MS nicht kann. Das Pro­gramm habe ich vor Jah­ren als Share­ware gezo­gen, inzwi­schen zah­le ich 7 € (10$) p.a. fürs Update-Abo. Man schreibt in die­sem McNa­ti­ven Star­Of­fice-Nach­fah­ren­de­ri­vat ein­fach ein odt-Doku­ment, setzt den Link und klickt auf das PDF-Icon, fer­tig ist die PDF mit klick­ba­rem Link.

  2. Sue sagt:

    Juchu.…
    ich habe für die­ses Pro­blem ewig recher­chiert und die simp­le Lösung gefun­den:
    Word>Einstellungen>Ausgabeund Freigabe>Drucken>Druckoptionen>Verknüfungen aktua­li­sie­ren
    Dort den Haken set­zen und Links wer­den bei Dru­cken als PDF kor­rekt erzeugt!

    Was ich noch nicht raus­be­kom­men habe, ist, wie man auch die Links beim Inhalts­ver­zeich­nis als Book­marks rich­tig ins Pdf bekommt.…

  3. sinnewerk sagt:

    ja, was ein ekli­ger schwach­sinn!

    nein, word macht es nicht. auch nicht, wie sue meint („link“ statt „www​.link​.de“!!!)

    open­of­fice über­nimmt kei­ne fuß­no­ten vom docx

    pages kei­ne tabel­len

    igitt!!!!!!!

    für die schei­ße hät­te ich koh­le zah­len sol­len?

  4. sinnewerk sagt:

    ach­so: ich war seit 3 jah­ren nicht online, sil­ves­ter ist es auch wie­der soweit: das ist ein zen­sier­ter blog natür­lich!

    igitt

Kommentar verfassen