Word für Mac 2011, PDF und Hyperlinks

Micro­soft Office 2011 für Mac wird bald zwei Jah­re alt. Trotz­dem, und das fin­de ich wirk­lich mehr als pein­lich, kann man mit Word 2011 für Mac auch nach SP1 und wei­te­ren Updates bis zur aktu­el­len Ver­si­on 14.2.4 noch immer kein PDF mit akti­ven, klick­ba­ren Hyper­links erzeu­gen – weder über den Sys­tem-Druck­dia­log von OS X noch via Ado­be Acro­bat Pro­fes­sio­nal. Die Links sind zwar im erzeug­ten PDF jeweils blau, aber eben nicht aktiv, egal was für Vor­ein­stel­lun­gen man ver­wen­det.

Der Feh­ler ist lan­ge bekannt; Micro­soft hat ihn bis heu­te nicht besei­tigt. Und eine neue Ver­si­on von Office für Mac ist, obwohl über­fäl­lig, auch nicht in Sicht.

Immer­hin gibt es einen Work­around: Man kann das Word-Doku­ment, das man in ein PDF umwan­deln möch­te, ein­fach mit Pages von Apple öff­nen und den Export dort vor­neh­men. Dann klappt’s auch mit den klick­ba­ren Links. Aber mal ehr­lich: Das kann es doch eigent­lich nicht sein, oder?

10 Kommentare

Mit Neo­Of­fice klappt, was MS nicht kann. Das Pro­gramm habe ich vor Jah­ren als Share­ware gezo­gen, inzwi­schen zah­le ich 7 € (10$) p.a. fürs Update-Abo. Man schreibt in die­sem McNa­ti­ven Star­Of­fice-Nach­fah­ren­de­ri­vat ein­fach ein odt-Doku­ment, setzt den Link und klickt auf das PDF-Icon, fer­tig ist die PDF mit klick­ba­rem Link.

Juchu.…
ich habe für die­ses Pro­blem ewig recher­chiert und die simp­le Lösung gefun­den:
Word>Einstellungen>Ausgabeund Freigabe>Drucken>Druckoptionen>Verknüfungen aktua­li­sie­ren
Dort den Haken set­zen und Links wer­den bei Dru­cken als PDF kor­rekt erzeugt!

Was ich noch nicht raus­be­kom­men habe, ist, wie man auch die Links beim Inhalts­ver­zeich­nis als Book­marks rich­tig ins Pdf bekommt.…

ja, was ein ekli­ger schwach­sinn!

nein, word macht es nicht. auch nicht, wie sue meint („link“ statt „www​.link​.de“!!!)

open­of­fice über­nimmt kei­ne fuß­no­ten vom docx

pages kei­ne tabel­len

igitt!!!!!!!

für die schei­ße hät­te ich koh­le zah­len sol­len?

ach­so: ich war seit 3 jah­ren nicht online, sil­ves­ter ist es auch wie­der soweit: das ist ein zen­sier­ter blog natür­lich!

igitt

Schreibe einen Kommentar