Unterbau Unterwegs

Ice Cream Sandwich (ICS) für das Nexus S

Schwes­tern und Brü­der im Andro­id-Geis­te, das Update auf Andro­id 4.0.3 „Ice Cream Sand­wich“ (ICS) für das Nexus S ist da. In den Foren bei XDA Deve­lo­pers fin­den sich mitt­ler­wei­le zwei Down­load-Links – eines für offi­zi­ell die T-Mobi­le-Ver­si­on des I9020 (AMO­LED-Modell) und eine grö­ße­res „Combo“-Update, das auch älte­re Stock-Releases als 2.3.6 aktua­li­siert.

Die Down­load-Links sind
http://​andro​id​.cli​ents​.goog​le​.com/​p​a​c​k​a​g​e​s​/​d​a​t​a​/​o​t​a​/​g​o​o​g​l​e​_​c​r​e​s​p​o​/​V​Q​8​P​Q​k​_​V​.​zip (134.253.261 Byte) und
http://​andro​id​.cli​ents​.goog​le​.com/​p​a​c​k​a​g​e​s​/​d​a​t​a​/​o​t​a​/​g​o​o​g​l​e​_​c​r​e​s​p​o​/​Z​D​3​P​y​N​0​t​.​zip (168.575.176 Byte)

Offen­bar kann man das Update auch auf dem euro­päi­schen SLCD-Modell I9023 ohne grö­ße­re Pro­ble­me instal­lie­ren. Ein klei­ne­res Pro­blem ist, dass sich anschlie­ßend der Reco­very-Bild­schirm nur bei extrem hel­lem Licht lesen lässt. Aber das war mir wie vie­len ande­ren auch egal (tech­nisch funk­tio­niert die Reco­very, und das ist die Haupt­sa­che).

Ich habe eben das Com­bo-Update drauf­ge­spielt. Gran­dio­se neue Boot-Ani­ma­ti­on, der ers­te Start hat dann wegen einer Opti­mie­rung der instal­lier­ten Apps ein Weil­chen gedau­ert.

Und dann end­lich der ers­te Screen­shot mit Power + Volu­me Down. Herr­lich.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Kommentar verfassen