Erklärstück Unterwegs

Apple und die iPhone-Ortsdaten

Nach aller­lei FUD-Berich­ten zu den auf dem iPho­ne und iPad gesam­mel­ten Orts­da­ten hat Apple end­lich eine aus­führ­li­che Erklä­rung dazu ver­öf­fent­licht. Aus die­ser geht klar her­vor, dass nun wirk­lich kein Grund zur Panik besteht. Deut­lich wird aber auch, dass die bis­he­ri­ge Pra­xis nicht wirk­lich ast­rein war. Und des­we­gen wird Apple dar­an eini­ge Ände­run­gen vor­neh­men. Kon­kret heißt es dazu:

Some­time in the next few weeks Apple will release a free iOS soft­ware update that:

* redu­ces the size of the crowd-sourced Wi-Fi hot­spot and cell tower data­ba­se cached on the iPho­ne,
* cea­ses backing up this cache, and
* dele­tes this cache ent­i­re­ly when Loca­ti­on Ser­vices is tur­ned off.

In the next major iOS soft­ware release the cache will also be encryp­ted on the iPho­ne.

Nun bin ich ja mal gespannt, ob sich Goog­le und Micro­soft auch so aus­führ­lich äußern und ihrer­seits ähn­li­che Maß­nah­men ergrei­fen.

Kommentar verfassen