Lob Persönlich

Ich in der Diaspora

Der ers­te Hype um das dezen­tra­le Sozia­le Netz­werk Dia­spo­ra* hat sich wie­der gelegt. Nun schau ich mir das auch mal an – ist noch ziem­lich Bau­stel­le, aber schö­ner als erwar­tet. Ihr fin­det mich bei Inter­es­se unter teezeh@​diasp.​de. Und wie beim Lot­to gilt: Nur wer mit­spielt kann gewin­nen.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

    1. teezeh sagt:

      Fühlst Du Dich unrecht­mä­ßig ent­pri­va­ti­siert? Dann neh­me ich den Screen­shot wie­der run­ter. Mei­ne eige­nen Details kann ruhig jeder sehen…

  1. Andreas_P sagt:

    Nein, ich per­sön­lich nicht, aber immer beden­ken, man kann Leu­te in sei­nen „Aspek­ten“ haben, die wis­sent­lich nicht im Such­ver­zeich­nis von Dia­spo­ra gelis­tet wer­den woll­ten. Somit wür­den „Insi­der“ recht schnell wis­sen, wer da was tut. Das Netz hat ja noch kei­nen „digi­ta­len Radier­gum­mi“. … „On the inter­nets nobo­dy knows that you are a dog…“

  2. Christoph sagt:

    Hal­lo!

    Eine Fra­ge:

    Wie bist du an dei­nen Invi­te gekom­men? Ich war­te schon sehr lan­ge und habe kei­ne Reak­ti­on mehr bekom­men.

    Vie­le Grü­ße

    Chris­toph

    1. teezeh sagt:

      Ging mir auch so. Habe mich dann von jeman­dem aus mei­ner Twit­ter-Time­li­ne ein­la­den las­sen. Falls Du noch einen Invi­te willst, schreib mir Dei­ne Mail-Adres­se an tc at tee­zeh punkt de…

  3. m47ch sagt:

    Ser­vus TC,

    Vie­len Dank für den Pingback/Trackback :-)

    Viel­leicht (und das wer­de ich in mei­nem oben ver­link­ten Arti­kel noch nach­rei­chen) soll­te man noch erklä­ren, dass man bei dia​sp​.de (also dem deut­schen Pod) KEIN INVITE braucht. Das ist aber nicht bei allen zwangs­wei­se so.

Kommentar verfassen