Kritik Persönlich

Ich hätte da mal eine Frage

Lie­be Bun­des­re­gie­rung (und lie­be deut­sche Poli­ti­ke­rin­nen und Poli­ti­ker über­haupt),

Goog­le Street View gibt es schon seit dem Jahr 2007 (in Euro­pa seit Mit­te 2008). Und genau­so lan­ge wis­sen wir schon, dass Street View natür­lich auch nach Deutsch­land kom­men soll.

Mal ganz abge­se­hen davon, dass es noch jede Men­ge ande­re Grün­de gibt, die deut­sche Gesetz­ge­bung unter ande­rem in punc­to Daten­schutz an das Inter­net-Zeit­al­ter anzu­pas­sen – wie­so redet Ihr* erst jetzt dar­über?

Das fragt sich hoch­ach­tungs­voll
Tho­mas Clo­er

*Prin­zi­pi­ell muss man die Fra­ge natür­lich auch vie­len „mün­di­gen“ Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­gern stel­len, die ja die­ser Tage von Goog­le total über­rum­pelt wur­den…

4 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Oswald Prucker sagt:

    Mit der Aus­sa­ge „über­rum­pelt“ wäre ich etwas vor­sich­tig, denn schließ­lich über­rum­pelt mich Weih­nach­ten lei­der auch Jahr für Jahr.
    Was ich im übri­gen dra­ma­ti­scher fin­de, als ein Foto der Fas­sa­de hin­ter der ich woh­ne.

      1. Oswald Prucker sagt:

        Ooops. War wohl zu lan­ge im Urlaub … oder zu des­in­ter­es­siert an den genau­en Maßen die­ses sehr tie­fen Som­mer­lochs.
        Was mich an der Dis­kus­si­on am meis­ten anfuchst: Wahr­schein­lich sind die am stärks­ten gegen Fotos von Häu­sern, die gleich­zei­tig nach immer mehr Über­wa­chungs­ka­me­ras schrei­en.

Kommentar verfassen