Kritik Lob Persönlich Unterwegs

Twitter for Android

Twit­ter hat nach dem Kauf von Tweetie 2 für das iPho­ne und der Black­Ber­ry-Soft­ware jetzt einen drit­ten nati­ven Mobi­le-Cli­ent ver­öf­fent­licht: Twit­ter for Andro­id. Die App steht bereits kos­ten­los im Andro­id Mar­ket zur Ver­fü­gung – aller­dings nur für Smart­pho­nes mit Andro­id ab Ver­si­on 2.1. Was mich dank Nexus One nicht wei­ter stört.

Was mich aller­dings sehr wohl stört ist die Tat­sa­che, dass Twit­ter for Andro­id zumin­dest zum jet­zi­gen Zeit­punkt nur ein ein­zi­ges Twit­ter-Kon­to unter­stützt. Wes­we­gen ich fürs Ers­te wohl wei­ter bei Twidro­id Pro blei­ben wer­den, mit dem ich bis dato die bes­ten Erfah­run­gen gemacht habe (Toui­teur Pre­mi­um macht sich auch noch ganz gut, Seesmic und Hootsui­te dito). Da ich zwei Twit­ter-Kon­ten beacke­re – @COMPUTERWOCHE „pro­fes­sio­nell“ und @teezeh pri­vat – möch­te ich die Tweets aus bei­den Time­li­nes gern zusam­men in einer kom­bi­nier­ten Ansicht betrach­ten. Twidro­id Pro macht das ganz wun­der­bar.

Twit­ter for Andro­id ist ansons­ten aber bereits sehr gelun­gen, vor allem was die Inte­gra­ti­on ins Gesamt­sys­tem Andro­id angeht. Aller­dings könn­te die App ins­ge­samt noch etwas flüs­si­ger lau­fen (ein biss­chen schnel­ler wird sie schon, wenn man den ani­mier­ten Hin­ter­grund abschal­tet).

Außer­dem soll­te Twit­ter mei­ner Mei­nung nach end­lich sei­nen häss­li­chen Vogel in Ren­te schi­cken und statt­des­sen der Icon­fac­to­ry den Ollie abkau­fen. Der ist ein­fach viel schö­ner.

Hier noch ein paar mehr Screen­shots von Twit­ter for Andro­id:

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen