Kritik

Sinnlose Umfragen

Paid-Content Umfrage beim "Guardian"

Paid-Content Umfrage beim "Spiegel"

Der „Guar­di­an“ und „Spie­gel Online“ befra­gen gera­de ihre Leser, ob Paid Con­tent – wie ihn Rupert Mur­doch ab 2010 für alle hoch­wer­ti­gen Nach­rich­ten­an­ge­bo­te („The Sun“??) sei­ner News Corp. durch­gän­gig ein­zu­füh­ren gedenkt – funk­tio­nie­ren wird. Jeweils so gut 80 Pro­zent glau­ben das nicht.

Das ist kein Wun­der, wenn ich genau die Leu­te fra­ge, die da zur Kas­se gebe­ten wer­den sol­len – die Leser näm­lich. Des­we­gen fin­de ich, dass die­se Polls voll­kom­men unsin­nig und ihre Ergeb­nis­se abso­lut wert­los sind, lie­ber Jeff!

> Auto­ma­ti­cal­ly trans­la­te into „Eng­lish“

Kommentar verfassen