Kritik Unterwegs

Neues bei Entertain to go

Entertain to go auf iPad
Foto: Tele­kom

Bei Enter­tain to go (Zubuch­op­ti­on für das Enter­tain-IPTV der Deut­schen Tele­kom) funk­tio­niert Fern­se­hen jetzt auch via Mobil­funk. Sieht auf den ers­ten Blick inter­es­sant aus. Aber:

  • Das geht nur mit einer Tele­kom-SIM.
  • Das Fern­seh-Strea­ming wird voll auf das Inklu­siv­vo­lu­men ange­rech­net.
  • Es gibt kei­ne Enter­tain-to-go-App für Win­dows Pho­ne.
  • Die Sen­der­aus­wahl ist begrenzt.
  • Enter­tain Pur oder Enter­tain via Satel­lit blei­ben außen vor.

Zu vie­le Abers, als dass ich dafür jeden Monat knapp 5 Euro zah­len wür­de.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen