Kritik Unterwegs

Der Windows Phone Store nervt

Windows Phone Store Screeenshot

Der iTu­nes App Store und Goog­le Play sind bestimmt auch nicht das Gel­be vom Ei. Aber der der Win­dows Pho­ne Store, Micro­softs App Store für Win­dows Pho­nes, ist der schlech­tes­te von allen. Fin­de ich. Und zwar aus einer Rei­he von Grün­den.

  1. Der Nut­zer hat kei­ne Mög­lich­keit (mehr; vor Win­dows Pho­ne 8 ging das noch), alle neu ver­öf­fent­lich­ten Apps zu sehen. Es gibt zwar eine Rubrik „Neu + ange­sagt“, aber die ist intrans­pa­rent irgend­wie redak­tio­nell betreut und hilft nicht wei­ter.
  2. Updates für bereits instal­lier­te Apps wer­den auf dem Tele­fon ent­we­der ver­spä­tet oder gar nicht ange­zeigt. Bei mir seit ein oder zwei Wochen gefühlt eher gar nicht mehr.
  3. Jeder Hinz und Kunz kann Apps mit dem Namen und offi­zi­el­len Icon popu­lä­rer Web-Diens­te in den Store stel­len, ohne dass die­se auch nur das Gerings­te mit dem eigent­li­chen Anbie­ter zu tun hät­ten.
  4. Die Such­funk­ti­on ist jäm­mer­lich.
  5. Immer noch viel zu vie­le Crap-Apps (und vie­le zu vie­le hoch­wer­ti­ge und wich­ti­ge nicht). RSS-Reader für nur einen Feed zum Bei­spiel oder simp­le Redi­rec­ts auf mobi­le Web­sei­ten, die dann womög­lich auch noch Geld kos­ten sol­len.

This is NOT Pinterest

Klar, es sind auch ein paar wich­ti­ge Apps hin­zu­ge­kom­men seit Jah­res­be­ginn. Aber ich ver­mis­se immer noch eine Men­ge, die ich auf dem iPho­ne und unter Andro­id schät­ze. Any​.DO, Brews­ter, Citrix Recei­ver, Cobook, DB Tickets, Drop­box, Fan­tasti­cal, Flip­board, Insta­gram, Luft­han­sa, Path, Pin­te­rest oder Reada­bi­li­ty zum Bei­spiel. Und natür­lich die gan­zen Goog­le-Apps. Es gibt ein­fach noch zu vie­le gro­ße Unter­neh­men wie auch coo­le Start-ups, die Win­dows Pho­ne als Platt­form ganz offen­sicht­lich immer noch nicht ernst neh­men. Trotz aller Bemü­hun­gen und Sub­ven­tio­nen von Micro­soft und/oder Nokia.

Kommentar verfassen