Unterbau

Google Fonts lokal verwenden

Dank einer Koope­ra­ti­on mit Mono­ty­pe Ima­ging kann man mit deren Sky­fonts-Hilfs­pro­gramm die Goog­le Fonts jetzt auch auf dem eige­nen PC oder Mac ver­wen­den (ver­mut­lich des­we­gen hei­ßen sie jetzt auch nicht mehr „Web“). So rich­tig selbst­er­klä­rend fin­de ich das Pro­ce­de­re aller­dings nicht. Wenn man sich Sky­fonts her­un­ter­lädt und instal­liert, dann sieht man dort zwar die Opti­on Goog­le-Schrif­ten und kann auch auf „Mana­ge“ kli­cken:

MT Skyfonts Google Screenshot

Dann aber lan­det man in einer lee­ren Lis­te. Und die bleibt auch leer, solan­ge man wei­ter in den Sky­fonts-Ein­stel­lun­gen her­umklickt. Wel­che Schrif­ten man gern hät­te, muss man näm­lich auf einer spe­zi­el­len Web­sei­te bei Fonts​.com aus­wäh­len. Dum­mer­wei­se heißt der But­ton dort „Goog­le Fonts durch­su­chen“ und nicht „Goog­le Fonts aus­wäh­len“. Hat man das aber ein­mal durch­schaut, dann klappt’s auch mit dem Aus­wäh­len und Syn­chro­ni­sie­ren:

fonts.com Google Fonts Auswahl Screenshot

Wer kein Win­dows oder OS X hat, der kann immer noch alle Goog­le Fonts inklu­si­ve der Sourcen von Goog­le Code her­un­ter­la­den. Wobei der Hin­weis gestat­tet sei, dass die typo­gra­fi­sche Qua­li­tät der Schrif­ten höchst unter­schied­lich ist.

Autor

Thomas Cloer ist Corporate Communications Manager in München. Hier schreibt er privat über allerlei, was ihn so interessiert.

Kommentar verfassen