Erklärstück Kritik Unterwegs

Kein „Sturmfeuerzeug“ mehr im Flieger

Heu­te früh in TXL muss­te ich vor dem Bestei­gen der LH 221 bereits zum zwei­ten Mal bin­nen zwei Wochen mein „Sturm­feu­er­zeug“ (ein han­dels­üb­li­ches S.T. Dupont „Maxi­jet“) „ent­ga­sen“. Ziem­lich ner­vig das, aber offen­bar kon­form zur aktu­el­len IATA-Richt­li­nie DGR51:

Note: “Blue fla­me” or “Cigar” ligh­ters are not per­mit­ted on one’s per­son, car­ry-on or che­cked bag­ga­ge.

heißt in der ange­pass­ten eng­lisch­spra­chi­gen Tabel­le (in der deutsch­spra­chi­gen Ver­si­on fehlt die­ser Hin­weis übri­gens!)

Was mich dar­an beson­ders ärgert: Weder die Luft­han­sa noch der Flug­ha­fen Tegel ver­wei­sen in ihren Infor­ma­tio­nen für Pas­sa­gie­re auf die­se seit Anfang 2010 gel­ten­de Neu­re­ge­lung. Und man darf wohl kaum anneh­men, dass jeder Flug­rei­sen­de stän­dig die oft nur in eng­li­scher Spra­che ver­füg­ba­ren IATA-Doku­men­te durch­fors­tet, um auf dem neu­es­ten Stand zu blei­ben.

P.S.: Bei der Sicher­heits­kon­trol­le in MUC war mein Feu­er­zeug den Mit­ar­bei­tern bis jetzt immer noch voll­kom­men egal.

Kommentar verfassen